Version française du site

Cliquer sur le drapeau pour y accéder
Stiftskirche Notre Dame von Vernon
eine ganze Webseite ist diesem Kulturerbe gewidmet (Franzôsich oder English)
klicken Sie auf das Symbol


Mehr Information zum downloaden
klicken Sie auf das Symbol
Fachwerkhäuser, eine ganze Webseite ist diesem Kulturerbe gewidmet.(Nur Französich)
klicken Sie auf das Symbol
 
Vernon Giverny Website in English

Cick on the flag
 

Website zu den Partnern des Verkehrsamts Vernon und Giverny.
Die alte Mühle von Vernon
Klicken um zu vergrößern
Monets Haus und Garten
Klicken um zu vergrößern
XII. Jahrhundert Burg
Klicken um zu vergrößern
Hier gibt es viel eu tun
Klicken um zu vergrößern
Wanderungen in der Umgebung von Vernon
Klicken um zu vergrößern
Die Museen von Giverny und Vernon
Klicken um zu vergrößern
Ein Bummel durch die Strassen von Giverny
Klicken um zu vergrößern
der Seerosenteich in Monets Garten
Klicken um zu vergrößern
Tourelles Burg in Vernon
Klicken um zu vergrößern

Ein kurzer Überblick über die Geschichte unserer Stadt

Ein kurzer Überblick über die Geschichte unserer Stadt

Die Stadt Vemon ist mit 25.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Departement Eure (nach Évreux, der Hauptstadt dieser Region ). Im äußersten Südosten der Normandie gelegen, wird sie auch "das Tor zur Normandie" genannt.

Vemon ist eine sehr alte Stadt, wie Funde aus der prähistorischen, keltischen, gallo-römischen und merowingischen Zeit beweisen.
Die Stadt Vernon wurde im 9. jahrhundert von Rollo, dem ersten Herzog der Normandie, wiedergegründet. Als Durchgangsort zwischen Paris und Rouen, der das Überqueren der Seine ermöglichte, wurde Vernon schon sehr früh befestigt, aber auch oft belagert.

1194 nimmt Philipp August, der König von Frankreich, die Stadt von den Anglo-Normannen bestzt, in Angriff und liess einen zylindrischen Turm (heute noch als Tour des Archives zu sehen) und eine Befestigung zur Verteidigung der Brücke erbauen.



 

Ludwig IX, der Heilige (ca 1250) verweilte oft in Vernon und wurde zum Wohltäter der Stadt, wie wertvolle Chartas zeigen. Ein Glasfenster illustriert einen seiner Besuche und die Stadt führt zu seinem Gedenken drei Bündel Brunnenkresse in ihrem Wappen.


 

Der hundertjährige Krieg und die Religionskriege haben die Stadt nicht verschont, doch stolz und schön hat sie alles Unheil überwunden und auch die Bombenangriffe während des 2. Weltkrieges überstanden.





Im XVIII. Jahrhundert wurde Vernon Besitz vom Herzog von Bourbon-Penthièvre, dem Enkel von Louis XIV und Madame de Montespan, und dem Großvater von König Louis-Philippe. Viele berühmte Persönlichkeiten haben sich auch in Vernon aufgehalten und die Stadt wurde von Poeten besungen.



Heute bietet sie dem Besucher noch intakte historische Bauwerke, interessante Ruinen, herrliche alte Wohnhäuser inmitten schattiger Alleen und moderne Bauten. Diese Mischung aus Vergangenheit und Zukunft verleiht der Stadt einen ganz besonderen Reiz.

Wussten Sie das?
Seit 1970 werden hier die Motoren für die Rakete ARIANE entwickelt und gebaut.

Weitere Informationen über der Stadt, ihrer Wirtschaft usw. : http://www.ville-vernon27.fr/